Beiträge von Akademie von Persuna

    R O L L E N S P I E L:

    In diesem Augenblick kommen Zaina Bel-Hak und Ishri schwer beladen mit zwei Platten voller Essen zur Tür herein. Da gibt es frisch aufgebackene Hirsebrötchen, Pflaumenmus, Honig, zarte Fleischstücke vom Huhn und Lamm, Teigfladen, Maniokrollen, Obst, Salat und Gemüse, Etwas Ziegen- und Haftermilch, Schüsseln mit Müsli und sanften Joghurt sowie Mangoshake und Ananassaft. Ishri schaut völlig ernst und Zaina Bel-Hak hat ein kleines Lächeln auf als sie die Platten abstellen, dann hakt sich Zaina bei Ishri unter und die beiden verlassen den Raum. Wahrscheinlich ist Danyal dabei so verdutzt wie Thar, dem fassungslos das Pad aus der Hand rutschte.

    R O L L E N S P I E L:

    Ishri starrt ihn einen Moment ausdruckslos an, dann senkt sie die Waffe und steckt sie ein. Die Assassinen sind sehr offensichtlich affrontiert ob dieser Befehlsverweigerung, doch Ishri meint nur gelassen.

    Ich habe diese Waffe persönlich vom Wesirat für Kultur erhalten und werde sie nur aushändigen, wenn ich einen elektronisch oder schriftlich signierten und versiegelten Befehl von dort erhalte. Was auch geschieht, Danyal Khaje, lass Zaina Bel-Hak niemals aus den Augen. Sie kann uns erheblichen Schaden zufügen, wenn wir nicht aufpassen. Und da kann auch kein halbes Dutzend Assassinen etwas gegen tun, wenn der Ernstfall eintritt. Du solltest mir erlauben, sie entweder unschädlich zu machen oder dauerhaft festzusetzen, damit der Fall nicht eintritt. Im größeren Ganzen wird dir das mehr Vorteile bringen. In dem Fall übernehme ich Xaxai Anwar, letztendlich wird die es verstehen.


    R O L L E N S P I E L:

    Der Atash hat schon den Mund geöffnet, während Zaina einfach nur gelassen wie Ishri dasteht, ein wenig verletzt wirkend ob der grausigen Absichten, aber alle scheinen eher auf Danyals Reaktion gespannt zu sein.

    Ich habe dir doch vorhin erst von Zaina Bel-Hak erzählt. Sie hat dich gestern abend erst angegriffen. Hast du das schon wieder vergessen?

    R O L L E N S P I E L:

    Wenn Danyal sich erinnert, hat sie die seltsamen elektronischen Attacken direkt auf Zaina Bel-Hak geschoben, aber das ist immer noch nur Ishris Aussage. Zaina Bel-Hak sieht nicht aus wie eine Frau, die mal eben solche finsteren Machenschaften verzapft. Ihr seidiges Haar fällt ihr ganz natürlich um die feinen Wangenknochen, so ganz im Kontrast zu der künstlichen Schönheit der Maske Ishris. Die amtierende Prophetin ist ja bedauerlicherweise kein Vorzeigesubjekt, aber jemand wie Zaina Bel-Hak ist sicher wie für das Amt gemacht, weil sie es fertig bringtm gleichzeitig Schlichtheit, Würde und Ruhe auszustrahlen. Daneben wirken Ishris Worte fast schnrill.


    Thar hat sich neben Danyal jetzt so weit erholt, dass er seinen Blick über das Geschehen wandern lässt und eigentlich nur für Danyal hörbar "Verdammte Hexen . . ." murmelt, aber dafür sowohl von Ishri als auch von Zaina Bel-Hak eine Reaktion erntet. Erstere schürzt kaum merklich ihre Lippen, Letzere zwinkert Thar und Danyal schelmisch zu, als würde es um einen gemeinsamen Witz gehen, die Männer nicht hab hinter einem Sofa liegen und keine Waffe auf sie gerichtet wäre.

    Warum hast du damals Aszanah dein Werk an sich reißen lassen? Ich habe dir gesagt, was passieren wird. Verursachst du deshalb dieses Chaos?

    Hintergrund:

    Danyal hat schlicht keine Ideen, wovon Ishri da spricht. Er kennt sich als Parshan nur ein wenig mit Tiamat aus. Aszanah kümmert sich um die digitale Infrastruktur und unzählige virtuelle Dienstleistungen, aber mehr weiß er wohl nicht über das Ganze.

    R O L L E N S P I E L:

    Ishri macht nicht den Eindruck, als wolle sie die Pistole senken oder auf die Worte von Zaina Bel-Hak eingehen. Doch nach einem Zögern stößt sie knapp hervor:

    Am besten, du behältst deinen Kopf unten, Danyal Khaje. Zaina Bel-Hak war fast eine Dekade spurlos verschwunden, nur um hier wieder aufzutauchen. Ich kenne sie, man kann ihr nicht trauen. Noch weniger als einem Hüter.


    R O L L E N S P I E L:

    Von Thar kommt ein grunzender Protest, während Zaina Bel-Hak ein offenen Lachen anstimmt, so als hätte Ishri einen Witz gemacht. Doch sie macht weiter beschwichtigende Bewegungen mit den Händen.

    Hintergrund:

    Schatten 4: Ihr Stand und ihre Lässigkeit erinnern ganz an das Bild von Ishri, das diese bei der Begegnung am Vortag gab.

    Eis 2: Es fällt Danyal sichtlich schwer, ihr jedoch keine Sympathie zu schenken oder von ihr eingenommen zu werden. Ihre Ausstrahlung hat etwas Bezauberndes, das über sexuelle Präferenzen hinausgeht und nicht mit Aussehen oder klassischer Schönheit erklärbar wäre, denn selbst die roboterhafte Xaxai Anwar ist anziehender als diese Frau. Allerdings besitzt sie auch nur einen Bruchteil der hiesigen Ausstrahlung.

    R O L L E N S P I E L:

    Unwissend um die irrationale Reaktion brzüglich missionsfremder Parameter, welche ihre Anstellung gefährden könnten, leert Ishri ihren Kaffee und macht sich ans Verlassen des Raumes. Sie machte nicht den Eindruck, dem guten Kaffee besondere Bedeutung zukommen zu lassen.

    Wollen wir dann los? Die Phönixdynastie dient zwar gerne, aber das auch immer mit ihrem Nimbus an Führungsanspruch.

    Ich würde ihn nicht Kerl nennen. Man sollte schon einen gewissen Grundrespekt an den Tag legen. Gerade wenn es sich um den Sprecher des Bundes des Einhorns handelt. Und nein, ich denke nicht, dass Wissen über ihn bei unserer Aufgabe wichtig ist.


    R O L L E N S P I E L:

    Mittlerweile haben alle Kaffee bekommen und Ishri trinkt nun aus ihrem Becher einen großen Schluck.

    R O L L E N S P I E L:

    Während Thar lostrabt und den Gang zurückgeht, um dann eine Treppe hinunter und auf Erdgeschosshöhe in einen großen Frühstücksaal mit Smaragdeinlagen, Kissenüberangebot und Edelholztischen zu wandern, in welchem in einer Ecke dampfende Kannen auf einer Heizfläche bereitstehen, meint Ishri zu Danyal:

    Meiner Nachforschung nach handelt es sich um Sayaa Khun, eine Menschenrechtsaktivistin. Scheinbar wurde sie vom Sprecher persönlich ausgewählt, also von Saeed Habib, der einst Steigbügelhalter des ersten Großwesirats war. Der Bund des Einhorns sollte nicht unterschätzt werden. Wenn es irgendwo scheinbar um rechtliche Grauzonen gibt, werden sie ziemlich schnell aktiv. Und weder die Hüter noch wir von den Archivaren haben bisher sicherstellen können, woher sie ihre Informationen haben. Jemand hat mal gescherzt, dass ihre Verbindung zu Licht, Idealen und Gerechtigkeit ihnen heilige Vorsehung schenken würde.

    R O L L E N S P I E L:

    Dabei zwinkert sie kurz, was überhaupt nicht zu Ishri zu passen scheint. Aber vielleicht haben selbst solche Menschen einen kleinen Funken Humor.

    Ich kann mir nicht vorstellen, wie du ein Kompliment in eine Abwertung umdeuten konntest, Danyal Khaje. Versuchst du, mich zu reizen? Keine Sorge, so leicht bringt mich nichts aus der Ruhe. Wie du offensichtlich gemerkt hast, kann es keine Ablehnung sein, weil sowohl du als auch Thar nach dem Saredash-Aufstand noch am Leben seid. Das ist dann wohl logisch nach meinen Worten ein Zeichen für Kompetenz.

    R O L L E N S P I E L:

    Sie blickt ihn weiter einfach nur musternd an, so als würden sie über das Wetter reden und Danyal hätte etwas davon erzählt, dass ein Hagel hier im tropischen Lehim niedergehen würde.

    Nein, ich habe keine Ahnung, warum du ins Zielkreuz von Zaina Bel-Hak geraten bist.

    R O L L E N S P I E L:

    Thar bewegt den Mund, doch es kommt kein Ton heraus. Er scheint durch den Wortwechsel ein wenig verstört, auch wenn er vorsichtig lächelte als Ishris ihn lobte.

    Mögen die Götter mit euch sein. Und ich vertue meine Zeit nicht mit jenen, welche nichts taugen. Davon waren am Ende des Saredash-Aufstandes keine mehr übrig. Nur Kompetenz war noch vorhanden.

    R O L L E N S P I E L:

    Dabei wirft sie Thar, der nur unmerkich zuckte, einen kurzen Blick zu.

    Ich habe das hiesige Netz gesichert. Nochmal soetwas wie gestern abend sollte nicht vorkommen. Wie hast du es denn geschafft, dir den Fluch von Zaina Bel-Hak zuzuziehen, Danyal Khaje?

    Zaina Bel-Hak ist die Schöpferin der modernen digitalen Infrastruktur. Ohne sie gäbe es keine modernen Netze, kein Datenschlüssel und kein Aszanah. Und sie ist wohl Beispiel dafür, dass die Bildung im Fall einiger Personen komplett versagt hat, wenn das nicht bekannt ist.

    R O L L E N S P I E L:

    Das nimmt sie sichtlich persönlich, was auch verständlich ist, da die Akademie für die nationale Bildung zuständig ist. Nach Danyals Bemerkung zum Gebäude meint sie.

    Das hat der Botschafter doch ausgeführt: Es wurde neu angelegt, falls die Mahdia je Lehim besuchen sollte. Ich hoffe, zukünftigen Erklärungen schenkst du mehr Aufmerksamkeit.

    R O L L E N S P I E L:

    Auf die letzte Ausführung führt sie Thar und Danyal einen Gang hinunter, dann in einem modernen Fahrstuhl mit Edelsteinverzierungen in den zweiten Stock, einen weiteren Gang entlang zu einer Zimmerflur mit verschiedenen Schlafquartieren und Terrassen Richtung Süden mit Blick über die Stadt, die Bucht und hin zur Hauptinsel. Jedes Quartier verfügt über zwei Betträume, Hauptzimmer, Empfangsräume, Büro, Badewanne und Dusche und abgetrenntes WC. Die Zimmerflucht hat desweiteren eine eigene Sauna, einen Fitnessraum, einen Ruhegarten und ein kleines Schwimmbad.

    Hier könnt ihr Männer euch ja den Platz aufteilen. Über die Sprechanlagen könnt ihr mich erreichen oder den Service. Vielleicht wollt ihr ja lieber hier ausspannen und wir treffen uns morgen wieder?

    R O L L E N S P I E L:

    Womit sie die Entscheidung des Aufschubs Danyal überlässt. Thar nickt dazu.

    Nochmal, da ist nichts hochkarätiges oder Besonderes. Es bringt dir nichts, meine Gesellschaft als höher einzustufen als sie ist. Und du weißt nicht, wer Zaina Bel-Hak ist?

    R O L L E N S P I E L:

    Das ist der letzte ungläubige Satz bevor der Bus hält und alle aussteigen. Der Botschafter und Ishri verfallen in ein stummes Gespräch, bei dem kein Laut fällt und dann nickt dieser Danyal und seinen beiden Begleitern zu und wünscht ihnen eine angenehme Nachtruhe.

    Hintergrund:

    Schatten: Das Ganze beruht auf einer Art Mimik ohne Lippenlesen sowie der Art, wie man steht. Nicht für das Feld geeignet, aber als Geheimsprache deutlich über allem, was Danyal kennen lernen durfte. Mit Sicherheit Geheimwissen aus dem Hintergrund beider bei der Akademie.

    Ich führe uns zu den Räumlichkeiten. Folgt mir bitte.

    R O L L E N S P I E L:

    Raschen Schrittet geht sie zu einem großzügigen Palasttor über den großen Platz mit Gärten und Wasser, auf dem der Bus zum Halten kam. Der Botschafter und Tross derweil verschwinden in ein nur geringfügig weniger prachtvolles Gebäude mit weißen perlenbesetzten Säulen. Der Palast, dem sie sich derweil nähern, ist mit Jadeeinlagen und Edelsteinen selbst von außen verziert. Ein prachtvoller schillernden Pfau aus Gold, Silber und Bronze bildet das Portal. Ishri öffnet eine kleine Tür neben dem linken Flügel, scheinbar durch Anpusten oder andere seltsame Gesten. Sie treten in eine Halle ein, die nahtlos in einen überdachten Garten übergeht und in dem ihre Stiefel absolut fehl am Platz wirken. Dann betreten sie eine kleine Halle mit Waschmöglichkeiten und Ishri bleibt vor einem Becken mit Spiegel stehen.


    Bevor Danyal etwas sagen kann oder sich mehr über etwagige Eitelkeiten Gedanken machen kann, reißt sie sich das Haar und scheinbar einen Großteil ihrer Haut herunter. Das ist nichts für leichter Mägen, denn es sieht so aus, als würde sie sich einen Teil ihrer Haut abziehen. An vielen Stellen kommt darunter verheiltes und mühsam hergerichtetes aber deutlich sichtbares Narbengewebe zum Vorschein. Haut muss atmen können, so dass Danyal klar wird, dass dies keineswegs ein Schritt zur bewussten Einschüchterung ist, sondern vor allem dazu dient, die eigene Gesundheit Ishris zu erhalten. Schließlich dreht sie sich zu den beiden Männern um, Perrücke und Makeupreste immer noch in der Hand. Von der schönen Frau, die Danyal kennen gelernt hat, sind nur die Augenfarbe und Mundwinkel geblieben. Ansonsten ziehen sich eindeutige Messernarben, verheilt und operiert, Falten und Abnutzungserscheinungen über Gesicht, Arme und Hände. Ja, so mag Ishri wirklich aussehen, aber wie jeder Mensch hat sie wohl das Recht, sich so schön zu fühlen, wie sie einst war und nicht immer dafür zu sorgen, dass kleine Kinder bei ihrem Anblick in Tränen ausbrechen oder angstvoll schreiend davonlaufen.

    Hintergrund:

    Eis: Auch wenn Danyal sicher hart im Nehmen ist, ganz kann er sich den Schrecken und andere Emotionen nicht verkneifen, wobei er gleich das Gefühl hat, einen Test nicht bestanden zu haben.

    R O L L E N S P I E L:

    Ishris Stimme is merklich kälter und präziser.

    Soll ich euch erst eure Zimmer zeigen oder erst die Speisemöglichkeiten?

    Ich bin mit Sicherheit keine Kommandantin und auch nicht hochdekoriert. Eher habe ich das Gefühl, dass die Leute mir aus dem Weg gehen. Und das ist doppelt lästig, weil das nicht nur für unsere Leute gilt, sondern auch für die von Saredash und den anderen Bedrohungen. Dabei kann ich nur mit Datenströmen umgehen und kenne ein paar grundlegende Taktiken.

    R O L L E N S P I E L:

    Bei ihren unverschämten Lügen müsste eigentlich der gerade aufgegangene Mond auf den Bus fallen. Allerdings scheint das mit dem Weglaufen von Saredash ernst gemeint zu sein. Vielleicht hat Ishri einen Ruf in Kreisen, in denen Danyal nicht verkehrt: In denen des Feindes.

    Es ist die Aufgabe von Archivaren, sich mit elektronischen Datenverkehr auseinanderzusetzen. Und vor allem bei der Entschlüsselung. Bei der Datensicherheit solltest du Aszanah befragen. Ich würde mir nicht anmaßen, in deren Expertise und Aufgabe einzugreifen. Sie haben da ein paar gute Experten. Und ich bin mit Sicherheit nicht Zaina Bel-Hak. Einen Experten von Aszanah solltest du dir auf jeden Fall holen. Das dürfte unsere Aufgabe erleichtern. Sollte jemand unsere Datenströme beobachten, bekomme ich das aber schnell heraus.

    R O L L E N S P I E L:

    Sie beobachtet das näher kommende Plateau, wo wohl auch die Botschaft liegen wird.

    Wenn du nach deinem Auftrag Interesse an einer völlig anderen Trainingsweise hast, kann ich dir das Testprogramm der Akademie empfehlen. Dort wird zumindest an der Theorie gearbeitet. Ob das Lehrmaterial eingesetzt wird, ist aber nicht in unserer Hand.

    Freude spielt bei meinem Dienst keine Rolle. Ich bin kein Banabi und daher auch kein törischter Irrer, der sich blind aufopfert. Ich habe eine Verantwortung gegenüber der futunischen Zivilisation und Bedrohungen stehen dabei im Weg. Sei es nun Saredash, Makritiin, das Flüstern von Hashnak oder eine Person ohne Wissen um ihre Grenzen. Das ist auch keine Verbitterung, nur Frustration darüber, dass auch nach Jahrzehnten der Hinweise niemand die Parshans auf richtigen Dienst vorbereitet. Oder empfandest du deinen Einsatz auf Hatha als ideal? Es spielt dabei keine Rolle, ob du als Agent ausgewählt wurdest oder nicht. Es geht allein um die Situation an sich.


    R O L L E N S P I E L:

    Sie blickt ihn streng an und forschend an. Dann seufzt und setzt hinzu.


    Bevor Thar mir zuvorkommt: Wenn du Berichte nicht gerade von Xaxai Anwar verschlüsseln lässt, kann und werde ich sie in jedem Fall lesen. Als Archivarin ist es meine Aufgabe, jeden Code zu knacken. Geh im Zweifelsfall davon aus, dass ich Bescheid weiß, wenn irgendetwas auf digitalem Wege erfasst wurde.

    R O L L E N S P I E L:

    Ihr spontanes Lachen klingt aufrichtig, aber auch sehr bitter. Dann wirft sie Danyal und Thar warnende Blicke zu.

    Deine Naivität ist erfrischend, dein Idealismus erfreulich, beides sind Komplimente an die Phönixdynastie und den Bund des Einhorns, welche deine Ausbilder stellten. Lass uns über Saredash aber lieber nach der Busfahrt sprechen. In der Tat solltest du keine Person treffen, welche dir mehr über Totenwald sagen kann.

    R O L L E N S P I E L:

    Das wirkt weniger wie eine Behauptung als eine Feststellung. Thar, welcher Danyals Geste mit einem zufriedenen Lächeln quittierte, nickt dazu völlig ernst.

    Du scheinst mehreren Irrtümer aufgesessen zu sein, die ich als schwierig zu verstehen finde, wenn ich jemanden in deiner Position begegne.

    Hintergrund:

    Wasser+Schatten: Außerdem trägt sie auch noch Makeup und das scheinbar nicht nur im Gesicht. Auch ihre Hand, die sie gerade für eine Geste benutzt, besitzt eine eindeutige Nachbehandlung mit hochwertigen Cremes, die durch bloßen Druck wohl keinen Flecken der eigentlichen Haut zeigen würden. Ihre Stimme bleibt auch die ganze Zeit ruhig und geschäftlich, wie eine edle Vorzimmerdame oder die Pressesprecherin eines Unternehmens.

    Parshan bin ich in jedem Fall. Archivarin ist meine Spezialkraftbezeichnung sowie Hüter die von Thar ist. Da gibt es keine Gewichtung von mehr oder weniger, jeder von uns ist immer beides gleichwertig. Entgegen deiner Darstellung bist du jedoch keiner Teilstreitkraft oder dem Oberkommando mehr zugeordnet und damit in erster Linie Agent. Du bist nicht gleichwertig Agent und Parshan. Thar und ich sind eher zusammenzuordnen als Thar und du.

    R O L L E N S P I E L:

    Thar sieht sehr wohl so aus als würde er eher mit einem Haufen Barbaren oder den Kleinkriminellen seiner Vergangenheit zusammengeordnet werden als mit Ishri.

    Letale Gewalt ist im Umgang mit Saredash zudem unabdinglich. Die Konfrontationen laufen darauf hinaus und mehr als ein vorwitziger besserwisserischer Frischling hat sich in seiner Naivität verleiten lassen sein Leben wegzuwerfen für eine am Ende doch nicht gelungene Festnahme eines Saredash-Anhängers, der gebrochen werden konnte UND wertvolle Informationen bereithatte. Ich habe das schon oft genug gesehen, das muss ich hier nicht noch einmal haben. Wenn wir einen erwischen, dann gut, aber es sollte keine Priorität sein. Die Priorität ist das Überleben: Unseres und das der anderen Blutgeborenen, nicht das der Ketzer.

    Hintergrund:

    Schatten+Wasser: Die letzten Sätze hat Ishri nur mit mühsamer Beherrschung hervorgestoßen. Für den Laien, aber auch Danyal vor seinen Ehrfahrungen wäre diese niemals so aufgefallen. Ihre Stimme hatte an Härte gewonnen, war eindringlicher geworden. Doch dann hat sie den Duktus wieder glatt gezogen, so ganz unmerklich nachgebessert.

    Aber es ist deine Operation. Wenn du also weiß, wie das alles geht, dann beuge ich mich natürlich deinen Anweisungen.

    Nun, du siehst mich ja nicht als fähige Parshan-

    Hintergrund:

    Parshan: Verspätet fällt Danyal auf, dass die Akademie auch Parshans hat, aber die nicht mit militärischen Aufgaben betraut sind, außer den Archivaren, zu denen Ishri ja nach ihren Angaben gehört und die von der Akademie an das Futunische Oberkommando abgetreten werden, auch wenn sie sich an sich auf technische Aufklärung spezialisieren sollten.

    - da ist meine Eignung ja schonmal in Zweifel gezogen. Dazu ist niemand ermächtig, im Notfall letale Gewalt anzuwenden außer den Assassinen und jenen, welche eine besondere Erlaubnis dazu haben.

    R O L L E N S P I E L:

    Wasser+Licht: Moment, von so einem Detail ist Danyal nichts bekannt. In seiner Ausbildung und in allen Regeln war immer nur davon die Rede, dass diese allein das Monopol auf letale Gewaltanwendung hätten.

    Dazu kommt unser begrenztes Personal. Wir sind drei Personen für fast ein Dutzend Inseln, von denen eine so groß wie der Rest zusammen ist. Und wir suchen eine unbestimmte Anzahl von Saredash-Kultisten, die bis jetzt nicht gefunden wurde und keine solchen Hemmnisse kennt. Ich habe einige Infomationen für Hinweise, aber das sind keine, denen wir mal eben so nachgehen können und die sicher Aufsehen erregen. Im Notfall müssen möglichst viele neuralgische Punkte auf einmal erfasst werden.

    Es ist nicht so leicht zu sagen, ob man bei solchen Tests durchfällt. Du kannst auch bestanden haben. Vielleicht sollte das ja deine Belastbarkeit testen. Oder hervorkitzeln, warum du überhaupt für die Agentenprüfung, so geheim sie denn ist, ausgewählt wurdest. Ich habe ein wenig Erfahrung, was den Außeneinsatz angeht -

    R O L L E N S P I E L:

    Sie wirft Thar, der in lautes Lachen ausgebrochen ist, einen verurteilenden Blick zu. Angesichts der offensichtlichen Lüge mit "ein wenig" hätte das Universum wohl allgemein lachen müssen.

    - aber dein Erfolg in der Botschaft kann sich sehen lassen. Immerhin hast du auch Nerven aus Stahl bewiesen, als du mit dem stummen Mann baden gegangen bist. So dreist wäre ich sicher nicht gewesen.

    R O L L E N S P I E L:

    Es fehlt sicher nicht viel, bevor Thar wegen einem neuen Lachkrampf ztu Boden geht.

    Wie genau soll deines Erachtens die Suche nach den Saredash-Verdächtigen von Statten gehen? Und hast du Assassinen, falls das eskaliert? Ich meine, weder ich noch Thar sind nun wirklich für solche Aufgaben geeignet.

    R O L L E N S P I E L:

    Das gab Thar Hanum den Rest, er weint beim Lachen.

    Hintergrund:

    Schatten 4: Als sie die Assassinen erwähnt, wird Danyal auch klar, wo er ihre Haltung und gemessenen Bewegungen schonmal gesehen hat. Allerdings wirkt der Vergleich in etwa so als würde man Strichzeichnungen mit einem Gemälde vergleichen. Und seltsamerweise ist nicht Ishri die mit den Anfängerbewegungen, sondern die Offizierin der Assassinen im Vergleich. Wenn Danyal noch weiter zurückdenkt, wird ihm nur Xaxai Anwar als eine Person mit ähnlich großer Körperbeherrschung einfallen. Aber auch wenn Thar der Lachanfall packte, so ist die Akademie wohl kaum berechtigt, Assassinen zu trainieren. Oder?

    R O L L E N S P I E L:

    Di Fähre erreicht den lebendigen Hafen der Altstadt und man macht sich langsam von Bord. Der Botschafter geht beschwingt zu einem Tourenbus, den er wohl selbst zu fahren gedenkt. Sobald alle eingestiegen sind, sitzt Danyal mit einigem Abstand ganz hinten zwischen Thar und Ishri. Letztere wendet sich ihm zu und neigt den Kopf ein wenig - die futunische Version einer Verbeugung.


    Ich entschuldige mich für deine Unterbringung bei der Akademie als deren Vertreterin. Ich werde die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen. Mit deiner Ernennung zum Agenten musst du sicher keinen Test mehr bestehen. Auch wenn mich das Verfahren sehr interessieren würde, wenn es denn nicht vertraulich ist. Wie wurdest du ausgewählt?

    Hintergrund:

    Schatten 4: Beide hängen geradezu an Danyals Lippen, als draußen prachtvoll die Sonne zwischen Palmen untergeht und der Bus den Berg hinaufsteigt.