Inselpräsidialamt: Die sogenannten Regierenden

  • R O L L E N S P I E L:

    Im Inselpräsdialamt, wo die aktuelle Übergangsregierung unter Charlie Lenz sitzt, herrscht rege Aufruhr wegen der kommenden Wahl, die die futunische Verwaltung angekündigt hat. Es wurden bis jetzt drei Parteilisten eingereicht: die "Partei für Zusammenarbeit und Heimat", die "Sozialdemokratische Partei der Inseln" und die "Liberale Inselpartei". Ein wichtiges Merkmal der Parteien ist,dass diese neu sind, auch wenn es eine gewisse Kontinuität zwischen den neuen Parteien und den alten Parteien Ratelons gibt.

    Wo die Mitarbeiter im Präsidialamt noch zu kämpfen haben, ist die neue digitale Ordnung. Diese wurde von der futunischen Verwaltung vorgeschrieben. Manche Mitarbeiter finden diese Neuerung gut und kommen damit klar. Andere eher nicht.

  • R O L L E N S P I E L:

    Falls es irgendwelche Fragen, Beschwerden oder andere Anliegen gegen sollte, dient Arsham Nevedi Adun als Kontakt. Die ältliche untersetzte Frau scheint nur aus Sehnen, wettergegerbter Haut, Uniform und braunschwarzen Augen zu bestehen. Unter ihrer Mütze kann man noch geradeso graue Haare vermuten. Sie muss irgendetwas verkehrt gemacht haben, um hier auf den Inseln diese wohl eher undankbare Aufgabe wahrnehmen zu müssen.

    Das Futunische Oberkommando ist an sich keine Fraktion, besitzt jedoch soviel Eigenständigkeit und Befugnisse, dass es faktisch keinen Unterschied macht. Ihm sind der Großteil aller Parshans unterstellt, die sich um die innere und äußere Sicherheit, Rettungs- und Sanitätsdienste und assoziierte Aufgaben kümmern.

  • R O L L E N S P I E L:

    Die Wahlen sind mittlerweile vorüber. Die Partei für Zusammenarbeit und Heimat, unter Charlie Lenz dem aktuellen Übergangsinselpräsidenten, hat die Wahl mit 42 Prozent der Stimmen gewonnen. Dahinter liegen die Sozialdemokraten mit 35 Prozent und die Liberalen mit 23 Prozent. Daraufhin kam es zu einer Koalition zwichen der Partei für Zusammenarbeit und Heimat und den Sozialdemokraten. Charlie Lenz wurde vom Inselrat zum neuen Inselpräsidenten gewählt. Damit ist anstelle der Übergangsregierung nun eine demokratisch legitimierte Regierung auf den Inseln an der Macht.

  • R O L L E N S P I E L:

    In einer kurzen Mitteilung gratuliert der Großwesir dem neuen Inselpräsidenten und wünscht ihm viel Erfolg bei der zivilen Verwaltung der Inseln. Er betont die Wichtigkeit der Transparenz bei einer Regierungsagenda - nicht dass er sich je in die Karten hat schauen lassen - und erfragt das Regierungsprogramm oder in Ermangelung dessen die groben Ziele der neuen Regierung. Dabei weist er auch darauf hin, dass der Großteil der Parshans bereits abgezogen ist, er aber weiterhin beabsichtigt alle abzuziehen bis eine dauerhafte vertragliche Lösung gefunden ist, ob oder ob nicht Truppen auf den Inseln untergebracht werden sollen.

  • R O L L E N S P I E L:

    Man bedankt sich beim Großwesir und teilt ihm mit das die Inselregierung die Wirtschaft umweltschonend weiter entwickeln möchte und die Tourismus Branche weiter ausbauen möchte. Desweiteren würde die Inselregierung gerne an einer vertraglichen Lösung mit Futuna arbeiten.

  • R O L L E N S P I E L:

    Arsham Nevedi Adun stellt sich erneut zur Verfügung, um die Rahmenbedingungen abzuhandeln. Achselzuckend informiert sie den Regierenden, dass die Verwendung der Steuermittel auf den Inseln sicher dafür verwendet werden können, seine wirtschaftlichen Ziele umzusetzen. Dann erkundigt sie sich, welche Art von Vertrag ihm vorschwebt. Schließlich seien die Rechte der Westlichen Inseln nach dem Blutgesetz bereits analog zu anderen Gebieten mit ähnlichen Rechten und Freiheiten geregelt.

    Das Futunische Oberkommando ist an sich keine Fraktion, besitzt jedoch soviel Eigenständigkeit und Befugnisse, dass es faktisch keinen Unterschied macht. Ihm sind der Großteil aller Parshans unterstellt, die sich um die innere und äußere Sicherheit, Rettungs- und Sanitätsdienste und assoziierte Aufgaben kümmern.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!